Sie sind hier: VEREIN

Liebe Skifreunde,

1983 begann es in Einhausen mit dem organisierten Skisport. Philipp Bohrer, Mitglied im Turnverein, hatte seinen zweiten Skiurlaub hinter sich und das erste Konzept vor sich, das Ganze mit weiteren Freunden in einer Interessengemeinschaft zu organisieren.
Als richtige Einhäuser gründete man dazu einen Verein.
So weit, so gut. Die Ausgangsidee beschränkte sich darauf, die Skifreunde am Ort zu organisieren, Gedanken auszutauschen und sich durch Skigymnastik auf die Winteraktivitäten vorzubereiten. Daher war es logisch, dies als „Ski-TV“ in einer Abteilung des Turnvereins zu tun. Dies geschah am 1. September 1983.
Eine neue Abteilung braucht auch einen Vorstand. Die Frauen und Männer der ersten Stunde waren: Philipp Bohrer (Abteilungsleiter), Gregor Hiemenz (Stellvertreter), Gabriele Merkel (Schriftführerin), Fritz Deselaers (Kassenwart) sowie Werner Merkel, Bernd Wachtel, Bärbel Bohrer, Bernd Kleber, Hans-Dieter Weber, Maria Hiemenz, Stefan Lix, Heike Kleber, Birgit Wachtel, Udo Wilhelm und Anton Hartnagel als Beisitzer.
Schon nach einigen Wintern entwickelten sich im Clubleben weitere Schwerpunkte wie Urlaubsfahrten, Skifreizeiten, Vereinsmeisterschaften und viele Sommeraktivitäten. Das attraktive Vereinsleben lockte nach und nach auch viele auswärtige Mitglieder (sogar Lorscher) an. Innerhalb kurzer Zeit hatte der damalige Ski-TV einen eigenen Charakter entwickelt, der nicht mehr ganz in die Struktur eines traditionellen Turnvereins passte. Nahezu alle uns im Einzugsgebiet bekannten Skifreunde bestätigten diese Entwicklung. So gründete sich dann am 30. Juni 1989 als logische Fortentwicklung der Skiclub Einhausen e.V. An dieser Stelle sei dem TV Einhausen besonders gedankt. Er hat unsere Anfangsideen stets positiv aufgenommen, uns immer unterstützt und beim Aufbau der Gruppe sehr geholfen.
Die Gründungsversammlung wählte folgende Vorstandsmitglieder: Philipp Bohrer, Gregor Hiemenz, Elisabeth Lix, Gabriele Merkel, Albert Heffele, Bernd Kleber, Günter Scharnagl. Beisitzer: Bernd Wachtel, Werner Merkel, Hans-Dieter Weber, Heike Kleber. Fahrtenausschuß: Bärbel Bohrer, Maria Hiemenz, Stefan Lix. Vergnügungsausschuß: Ingeborg Rau, Ute Hübner und Adam Falter. Ab 1984 wurde im jährlich erscheinenden Skiheft über die geplante Fahrten und andere Vereinsaktivitäten informiert.
Die Premierenfahrt führte im April ins Ötztal, und bis heute wurden über 280 Fahrten organisiert.

Zum Fahrtenangebot gehören die Saisoneröffnungsfahrt im Dezember, die Familienfahrt und ein Kurzausflug für 18-25jährige im Januar, eine Kurzfahrt im Februar, die Saisonabschlußfahrt im März und eine Jugendfahrt über Ostern.

Neben unseren Skifahrten prägen Skigymnastik, Fitness-Stunde, Skibasar, Scheierparty und das Kochkäseessen am Karfreitag das Clubleben.

Nach vielen guten und abwechslungsreichen Jahren ließ das Interesse an der Vereinsarbeit immer mehr nach - wie auch in vielen anderen Vereinen. Insbesondere bei der traditionsreichen Familienfahrt und auch bei der sonst gut besuchten Jugendfahrt nahmen immer weniger Vereinsmitglieder teil, aber auch zu Veranstaltungen wie Grillfest und Scheierparty fanden sich immer weniger Interessierte ein. Dies gipfelte bei der Mitgliederversammlung 2021 darin, daß der alte Vorstand zurücktrat und mangels Interesse kein neuer Vorstand gewählt werden konnte. Der alte Vorstand blieb daher im Amt.
Zeitgleich fand sich im Lorscher Skiclub ein Verein mit ähnlichen Nachwuchssorgen, und man beschloß über eine mögliche Zusammenarbeit Gespräche zu führen, die auf eine Verschmelzung der beiden Vereine hinausführen soll.
Im Oktober 2022 stimmten dann bei den zur Verschmelzung einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlungen alle bei den MGV's anwesenden Mitglieder in Lorsch und Einhausen für die Verschmelzung. Der neu gebildete Verein wird den Namen Skiclub Einhausen-Lorsch e.V. tragen.

Eine ausführliche Chronik über unsere Vereinsaktivitäten mit Bildern vergangener Fahrten und Veranstaltungen findet Ihr hier.